»Wenn nichts mehr bleibt« setzt sich aus der von Aristophanes geschriebenen Komödie »Plutos« und dem 1902 uraufgeführten »Nachtasyl« von Maxim Gorki zusammen.

Im Stück treffen verschiedenste Menschen der untersten Gesellschaftsschicht aufeinander. Diese gescheiterten Existenzen haben Obhut, in dem von Michail Iwanowitsch Kostylew und seiner Frau Wassilissa vermieteten Obdachlosenheim gefunden. Am Tiefpunkt angekommen kämpft jeder für sich, täglich um den Sinn des eigenen Lebens. Dabei hilft die Erinnerung an den einstigen Wohlstand oder der Glaube daran, er würde einen bald ereilen. Auch die täglichen Aufgaben, welche das Zusammenleben in einem gemeinsamen Heim mit sich bringt, stellen Herausforderung dar.

»Wenn nichts mehr bleibt«

frei nach Maxim Gorkis »Nachtasyl« und Aristophanes‘ »Reichtum«

Theaterstück des Abschlussjahrgangs der Schauspielschule Bühnenstudio Hamburg

Regie: Hartmut Uhlemann

Premiere 22.02.2022 um 20.02 Uhr

24.02, 25.02, 26.02, 01.03, 04.03, 05.03, 06.03, 08.03, 10.03, 11.03, 12.03, 15.03, 17.03, 18.03, 19.03, 22.03, 24.03, 25.03

Dernière 26.03.2022 um 19.30 Uhr

Tickets für 18€ (normal) / 12€ (ermäßigt)

Zahlung in Bar an der Abendkasse

Medienbunker, Feldstraße 66, 20359 Hamburg

Infos

Es spielen: Felix Busch, Moritz Hübner, Jaimie Lee Krohn, Mara Madrid, Erin Petersen, Julia Robotycki, Melissa Şahin, Carolin Schneider, Jennifer Urbigkeit

Regie: Hartmut Uhlemann

Regieassistenz: Dani Dalvai, Helen Marx, Merle Regenbogen

Licht und Ton: Julian Krüger

Poster- und Flyergestaltung : Lisa Semrau (@no_semse)
Poster Font: Pompeji & Cirka

Fotos: Charlotte Köhncke (@charlyliberty)

Corona

Wir begrüßen unsere Zuschauer unter den momentanen Vorschriften der 2G-Plus-Regelung. Das heißt : alle anwesenden müssen nachgewiesen geimpft oder genesen sein und zusätzlich einen 24 Stunden gültigen Test dabei haben.

Kontakt

Probenfotos: Charlotte Köhncke (@charlyliberty)

RESERVIERUNG

*Pflichtfelder

Wichtig: für die Buchungbestätigung bitte auch den Spam-Ordner prüfen, danke.